Die Wohnanlage für Seniorinnen und Senioren in der Floßlendstrasse 18 wurde 1996 von der Stadt Graz errichtet und besteht aus 52 Wohnungen. Das gesamte Ensemble ist behindertengerecht gebaut.
Die ein und zweistöckigen Gebäude sind rund um einen begrünten Hof angelegt, der zum Verweilen einlädt. In der Anlage gibt es auch ein gemütliches Cafe/Restaurant.

Die Wohnungen

Alle Wohnungen sind über einen Lift oder eine Rampe auch für Rollstuhlfahrer leicht erreichbar.
Die Wohneinheiten haben zwischen 30 und 70 m2 und sind sehr hell und freundlich. Jede Wohnung ist mit Zentralheizung und einem behindertengerechten Badezimmer ausgestattet. Die Wohnungen sind nicht möbliert, damit die Bewohnerinnen und Bewohner ihre eigenen Möbel mitbringen und sich in der gewohnten Umgebung wohlfühlen können.

Vergabe der Wohnungen

Erfolgt ausschließlich über das Büro der Stadträtin Mag.Dr. Martina Schröck.
Ansprechperson: Herr Kulmer, Tel. (0316)872 DW 6290

Unterstützung der BewohnerInnen durch das Gesundheitszentrum Floßlend:
Den BewohnerInnen steht das ganze Angebot des Gesundheitszentrums Floßlend kostenlos zur Verfügung.
Es werden soziale Netzwerke zwischen den BewohnerInnen bzw. zwischen den BewohnerInnen und ihren Angehörigen gefördert.

Das Gesundheitszentrum Floßlend ist eine Alternative für Menschen aller Altersgruppen, die zu Sozial-und Gesundheitsfragen Information, Beratung, Prävention, Orientierung, Vernetzung und Unterstützung wünschen.

Unsere Angebote

Gesundheitsförderung
Gruppenaktivitäten
Individuelle Leistungen

Angebot nur für die BewohnerInnen der Floßlend SeniorInnenwohnanlage der Stadt Graz

Wir fördern soziale Netzwerke zwischen den BewohnerInnen bzw. zwischen den BewohnerInnen und ihren Angehörigen. Den BewohnerInnen steht auch das Angebot des Gesundheitszentrums kostenlos (bis auf wenige Ausnahmen) zur Verfügung.
Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 8.00 bis 12.00

Floßlendstrasse 18
8020 Graz
Tel +43 316 68 71 41
Fax 0316 68 71 41 – 41

gesundheitszentrum@compass-org.at

Erreichbar mit den Buslinien 53 und 62,
Haltestelle „Kalvarienbrücke“

Wir fördern soziale Netzwerke zwischen den BewohnerInnen bzw. zwischen den BewohnerInnen und ihren Angehörigen. Den BewohnerInnen steht auch das Angebot des Gesundheitszentrums kostenlos (bis auf wenige Ausnahmen) zur Verfügung.

In der Pflege steht die Hilfe zur Selbsthilfe im Vordergrund.

Sollten sie nicht in der Lage sein, die Gesundheitsvorsorge im Gesundheitszentrum zu besuchen, ermitteln wir für Sie gerne Ihren persönlichen Bedarf an Hauskrankenpflege, Pflegehilfe oder Heimhilfe und organisieren die Abwicklung in Zusammenarbeit mit der mobilen Betreuung.

Wenn Sie es wünschen, legen wir für Sie auch eine Dokumentation Ihres Gesundheitszustandes an, um in Notsituationen rasche und bestmögliche Hilfe gewährleisten zu können.

Hilfe im Alltag

Botengang, groß (mit Auto/GVB) Euro 4,00
Botengang, klein (zu Fuß) Euro 2,50